Gesundheitspraxis
Golden Lotus

Doris Lüthy
Eselweg 18
4446 Buckten

T +41 (0)62 299 24 40
M +41 (0)76 494 42 41

Mail: dorisluethy@gmx.ch

Massagen

Ganz- oder Teil-Körpermassage

Die Massage wirkt sich positiv auf den gesamten Organismus aus, wie z.B. Herz-Kreislauf, Verdauung, Nervensystem etc.

Dauer ca. 60 Minuten CHF 98.00
Dauer ca. 40 Minuten CHF 80.00

Fussreflexzonen - Massage

Unter einer Fussreflexzonen - Massage versteht man eine reflektorische Organfernbehandlung am Fuss. Typisch stechende Schmerzstellen der Fussohle können auf Funktionsstörungen innerer Organe hinweisen und mit der Fussreflexzonen-Massage gebessert werden. Es ist eine einfühlsame Behandlung die Blockaden und Verspannungen löst und Entspannung ermöglicht. Sie wirkt im gesamten körperlich - seelischen Bereich. Es werden die Selbstheilungskräfte des behandelten aktiviert. Ernsthafte Erkrankungen gehören aber immer in die Hände eines Arztes

Dauer ca. 40 Minuten CHF 80.00

Dauer ca. 60 Minuten CHF 98.00

Kombimassage

Dies ist eine ideale Kombination einer Rückenmassage und einer Fussreflexzonen - Massage. Es werden Rückenverspannungen harmonisiert und danach der gesamte Organismus aktiviert.

Dauer ca. 60 Minuten CHF 98.00

Harmonisierungs- und Energie - Massage

Stärkung Ihrer Energiezentren durch eine spez. Massagetechnik.

· Harmonisierung von Körper, Geist und Seele
· Stärkung von Selbstvertrauen
· Ausgeglichenheit
· seelisches Gleichgewicht wieder erlangen.

Die Behandlung wird abgerundet durch Aromatherapie.
Ausserdem werden speziell abgestimmte hochwertige Therapieöle verwendet.

Dauer ca. 60 Minuten CHF 98.00

Lomi - Lomi - Massage

Hawaiianische Tempelmassage.
Eine Massage, die absolute Tiefenentspannung garantiert. Seele, Geist und Körper werden ausgeglichen und man fühlt sich wieder wunderbarzentriert.
Die Massage wird mit warmem Oel durchgeführt. Das Oel wirkt sehr entgiftend und entschlackend.

Dauer ca. 120 Minuten CHF 150.00

Aroma - Massage

Die Aroma-Massage kann durch ätherische Öle, äusserlich angewandt (in der Duftlampe, durch Inhalation, als Badezusatz, bei der Massage,in Körperölen), zu einer emotionalen Harmonisierung beitragen.
Viele von ihnen wirken angstlösend, stimmungsaufhellend, beruhigend oder entspannend. Werden diese ätherischen Öle noch durch jene ergänzt, die zur Linderung des körperlichen Symptoms beitragen, sprechen wir von ganzheitlicher Aromatherapie.

Dauer ca. 60 Minuten CHF 98.00

Lymphdrainage

Der Ballancer ist ein mechanisches Lymphdrainage-Gerät, welches mittels Gleiwellenmassage äusserst angenehm die Lymphtätigkeit anregt.Der Ballancer massiert Beine, Gesäss, Kreuz und Bauch gleichzeitig.
Durch das Aktivieren der Lymphflüssigkeit wird das Gewebe entschlackt und entstaut. Auch der venöse Rückfluss wird begünstigt.Sie fühlen sie einfach wohl und das ohne Anstrengung. Schon nach der ersten Behandlung verspüren Sie die unbeschwerte Leichtigkeit.
Die erzeugte Druckwelle kommt der manuellen Lymphdrainage nicht nur sehr nahe, sie ist sogar eindeutig effizienter als die Handmassage. Durch die starke konstante Massage des Lymphsystems ist das Haupteinsatzgebiet die Entstauung der Extremitäten und die Reduzierung der Cellulite.

Dauer ca. 30 Minuten CHF 50.00

Klangschalentherapie

Mittels der Klangschalenmassage bringen Heiltherapeuten bzw. Masseure die Seele des Menschen durch die angenehmen und tiefgehenden Töne zum Schwingen. Für diese Massageart werden tibetische Klangschalen verwendet, die für ihren sphärischen Klang bekannt sind. Schon seit langer Zeit werden diese Klangschalen von den Tibetern dazu eingesetzt, den Körper und die Seele in Einklang zu bringen.

Die von den Schalen ausgehenden Schwingungen wirken äußerst harmonisierend und versetzen den Patient automatisch in einen außergewöhnlich tiefen Entspannungszustand. Das Prinzip dahinter ist jenes, dass man in Tibet seit jeher der Meinung ist, dass ein harmonisch schwingender Mensch auch ein gesunder Mensch ist. Es entsteht eine außergewöhnlich tiefenwirksame Massagetechnik.

Durch die heilsamen Klänge werden tiefsitzende Verspannungen gelöst und dabei werden die Selbstheilungskräfte des Körpers freigesetzt und mobilisiert. Durch die Klangschalen kann sehr schnell ein äußerst tiefer Entspannungszustand beim Behandelten erreicht werden. Die Töne der Klangschalen erinnern die Menschen an etwas Ursprüngliches und Vertrautes und vermitteln dadurch ein entspannendes und wohliges Körpergefühl. Indem es durch den Einsatz der Klangschalen besser gelingt, dass sich der Körper entkrampft und die Seele sich besser öffnen kann, findet eine langanhaltende positive Wirkung auf Körper und Seele statt. Nicht nur Verspannungen, sondern auch Blockaden lassen sich dadurch besser behandeln und lösen. Die Klänge bewirken, dass der Körper wieder in Einklang mit seiner Seele schwingt. Indem jede einzelne Köperzelle durch die entspannenden Klänge angesprochen wird, fühlt sich der Patient in seiner Gesamtheit wieder wesentlich harmonischer und kann neue Selbstheilungskräfte entwickeln, die auch wieder zu neuer Lebensenergie verhelfen.

Dauer ca. 60 Minuten CHF 98.00

 

APM/ESB nach Radloff

Mit der energetischen Wirkung der Akupunktur Massage (APM) wird der Körper auf die sich anschliessende statische Behandlung (ESB) der Wirbelsäule und der Gelenke optimal vorbereitet. Die ESB/APM ist modernes westliches Wissen, kombiniert mit altem chinesischem Erfahrungsgut. Sie wurde den heutigen Anforderungen angepasst und verbindet somit traditionell-chinesisches Denken mit modernen Erkenntnissen. Nadeln werden nicht verwendet. Stattdessen wird weich mit einem Massagestäbchen oder mit der Fingerbeere behandelt.

Die Möglichkeiten der ESB/APM

Die ESB/APM wendet sich an den Energiekreislauf, der von der Akupunktur gleichermassen genutzt wird. Behandlungen werden dem jeweils vorliegenden, individuellen energetischen Zustand angepasst.

Orthopädisch – rheumatische Erkrankungen

Kreuzschmerzen, Hexenschuss, Ischias, Knie-, Hüft- und Schultergelenksbeschwerden (Periarthritis humero scapularis), der Tennis- und Golfer-Ellenbogen (Epicondylitis lateralis und medialis), das Carpaltunnel-Syndrom usw., werden von der ESB/APM als Energiefluss-Störung betrachtet und durch gezielte Energieverlagerung harmonisiert. Dabei kann die Wirkung der Behandlung sofort beobachtet und Fehleinschätzungen beim Behandlungsvorgehen weitgehend vermieden werden. Gleiches gilt für Wirbelsäulenbeschwerden, wie z. B. Vorwölbungen der Bandscheiben (Protrusionen) und einige Formen der Bandscheibenvorfälle (Prolaps). Ebenso sind auch der Morbus Bechterew und der M. Scheuermann geeignete Indikationen zum meist weitreichenden Abbau bestehender Symptomatik. Da die Behandlungen in jedem Fall individuell konzipiert werden, gelingt es häufig schon während der ersten Sitzung, auch bereits länger bestehende Störungs- und Schmerzzustände, schmerzhaft versteifte Gelenke und unfallbedingte Folgeerscheinungen positiv zu beeinflussen.

Gynäkologische Störungen

Hier sind in erster Linie Indikationen wie z. B. Menstruationsbeschwerden und Beschwerden während der Wechseljahre zu erwähnen.

Narben

Narben können den Energiekreislauf behindern. Auch unbedeutend erscheinende und beschwerdefreie Narben können Begründung für Beschwerden in gänzlich anderen Körpergebieten sein. So könnte z. B. ein Dammriss oder Dammschnitt Grund für hartnäckige Kopfschmerzen, Wetterfühligkeit und andere Störungen sein. Dafür können selbst Narben die äusserlich nicht sichtbar sind verantwortlich sein. Auch sollte bedacht werden, dass Piercings möglicherweise den Energiefluss behindern und deshalb Ursache für Probleme sein können.

Weitere Indikationen

In diesem Zusammenhang können Störungen des Blutkreislaufs, einige Formen der arteriellen und venösen Durchblutungsstörungen als mögliche Indikationen genannt werden. Ebenso werden gute Behandlungsergebnisse bei Kopfschmerzen, Migräne, Schlaflosigkeit, Nervenschmerzen, Heuschnupfen – um nur einige zu nennen – erzielt. Da über die Beeinflussbarkeit von Störungen oder Erkrankungen in fast keinem Fall Vorhersagen gemacht werden können, empfiehlt es sich, zunächst versuchsweise ein oder zwei Behandlungen durchführen zu lassen und von deren Wirkung weitere Sitzungen abhängig zu machen.

Die Grenzen der ESB/APM

Die Mitbehandlung der Beckengelenke und der Wirbelsäule ist integrativer Bestandteil der ESB/ APM. Dadurch werden nicht nur schmerzhafte Bewegungen der kleinen Wirbelgelenke gewaltlos ausgeglichen, sondern darüber hinaus normalisierender Einfluss auf den ganzen Organismus genommen. Die Veränderung der gewohnten Wirbelsäulenstellung verbietet sich jedoch vielfach bei alten und unbeweglichen Personen, sowie bei fortgeschrittener Osteoporose. Weiterhin kann keine Wirkung nach Zerstörung körperlicher Strukturen erwartet werden. Andererseits kann nicht unbedingt aus der klinischen Diagnose auf Unbeeinflussbarkeit geschlossen werden. Als Beispiel für diese Aussage können Abnutzungserscheinungen der Gelenke (Arthrosen) genannt werden, deren Beschwerden sicn vielfach positiv beeinflussen lassen, ohne dass sich das Röntgenbild verändert. Auch in diesen Fällen lassen sich die Erfolgsaussichten durch das Ergebnis der ersten und zweiten Behandlung gut einschätzen. Die dabei erreichten Verbesserungen lassen sich in der Regel durch wiederholte Behandlungen ausweiten und stabilisieren.

Dauer ca. 60 Minuten CHF 98.00